Impressum:
Wolfgang Heller
35789 Weilmünster

im Taunus

wolfgangheller @ lesegrundschule.de

Datenschutz:

Alle-lernen-lesen.de ist eine private WebSite.

Es werden weder Daten erfasst noch gespeichert.

 

Lese-Kurs in 24 Lektionen a 15 Minuten

Erfolgreiches Lernen hat seine Gesetzmäßigkeiten.

 

  • Lerninhalte müssen überschaubar angeboten werden.
  • Lerninhalte müssen zeitlich optimal strukturiert angeboten werden.
  • Lerninhalte müssen in ihrer Form variiert angeboten werden.
  • Die Lernumgebung muss auf das Lernziel hin optimiert sein.
  • Lernziele müssen nach dem Erlernen ausreichend geübt / automatisiert werden.
  • Erfolgreiches Lernen braucht Schlaf, in dem die Lernziele festgeschrieben werden.

 

Nach diesen Prinzipien ist unser Lesekurs aufgebaut.

 

 

15 Minuten für 1 Lektion

15 Minuten sind eine gute und bewährte Lernzeit. 

 

Für unseren Lesekurs differenzieren wir die 15 Minuten in 3 Phasen:

 

  1. In den ersten 5 Minuten wiederholen wir die vorherige Lektion, lernen einen neuen Buchstaben und üben die mit dem Buchstaben und den 5 Vokalen möglichen Verbindungen/Silben.
  2. In den zweiten 5 Minuten bilden wir Wörter, die mit dem frisch gelernten Buchstaben möglich werden.
  3. In den dritten 5 Minuten schreiben wir den Buchstaben, den wir in dieser Lektion gelernt haben, schreiben die mit ihm bildbaren Silben und die Wörter, die wir mit dem neuen Buchstaben gebildet haben.

 

Die dritten 5 Minuten haben ein 'Open End' . Wir sind hier nicht gezwungen zeitgenau aufzuhören. Wir können die KInder ruhig weiter und gerne auch mehr schreiben lassen, als wir vorgeben. Wr haben ja noch 30 der 45 Minuten einer Stunde übrig.

 

 

Warum 24 Lektionen ?

 

Die 24 Lektionen leite ich aus der Zahl der Buchstaben ab.

 

  • In der ersten Lektion lernen wir die 5 Vokale. Die haben eine zentrale Bedeutung beim Aufbau von Silben und Wörtern.

 

  • Weitere 21 Lektionen nutzen wir, um die 21 Konsonanten mit den Vokalen zu verknüpfen.

 

  • Die verbleibenden 2 Lektionen nutzen wir für Sonderbuchstaben wie Ä,Ö,Ü, ß und Buchstabenverbindungen wie CH, SCH, CK. Weil die aber eher eine Frage der Rechtschreibung als eine Frage des Lesenlernens sind, kommen diese Sonderfälle zuletzt und werden erst später gründlich im Deutschunterricht aufbereitet.

 

24 x 15 Kurs-Minuten sind 6 Stunden

  • Kinder, die gut vorbereitet und eingestellt sind können in den angegeben 6 Stunden lesen lernen.
  • Kinder, die noch nicht so gut eingestellt sind, nehmen sich die doppelte oder auch die dreifache Zeit, indem sie die Lktion noch ein- oder zweimal wiederholen.

 

  • Ganz einfach gesagt geht ihr im Kurs erst weiter, wenn die betreffende Lektion sitzt. 
  • Es ist euch freigestellt, wie lange ihr an einer Lektion lernt und wie oft ihr  sie wiederholt.
  • Wichtig ist der Erfolg am Ende jeder einzelnen Lektion.
  • Bitte geht erst zur nächsten Lektion über, wenn die aktuelle Lektion sitzt.

 

Und wenn wir länger brauchen ?

Natürlich sind die Gegebenheiten nicht immer gleich oder gleich gut. Wenn wir unser Lernziel nicht in einer Lektion a 15 Minuten oder 1 Schulstunde erreichen, verdoppeln oder verdreifachen wir die Zeit.

 

Und wenn wir in einer Woche nur 1 Lektion durchnehmen, dieser aber täglich, schaffen wir unseren Lesekurs in 24 Wochen. Dann können alle Kinder der Klasse nach 24 Wochen lesen. Auch das ist doch noch ein gutes Ergebnis.

 

Wichtig ist, die Kinder, die schneller lesen lernen, nicht zurückzuhalten, sondern ihnen die Möglichkeit geben, eigene Bücher zu lesen, während wir mit den Kindern, die langsamer lernen, noch weiter üben. Das ist praktische Differenzierung.